Datenschutz

Die Stiftung für Konsumentenschutz, Monbijoustrasse 61, 3007 Bern ist Betreiberin der Website www.beschwerdeleicht.ch und der darauf angebotenen Dienste und somit verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten und die Vereinbarkeit der Datenbearbeitung mit dem anwendbaren Datenschutzrecht.

Der Konsumentenschutz legt grossen Wert auf den Schutz der Persönlichkeitsrechte der Nutzer von Beschwerdeleicht.ch. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert dem Nutzer die Praxis im Umgang mit Personendaten und ihre Massnahmen zur Sicherstellung der Datenschutzkonformität. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesgesetzes über den Datenschutz (DSG), der Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (VDSG), des Fernmeldegesetztes (FMG) und andere gegebenenfalls anwendbare datenschutzrechtliche Bestimmungen des schweizerischen oder EU-Rechts, insbesondere die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Damit Sie wissen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und für welche Zwecke wir sie verwenden, nehmen Sie bitte die nachstehenden Informationen zur Kenntnis.

 

1.  Aufruf unserer Website

Beim Besuch unserer Website speichern unsere Server temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Folgende technischen Daten werden dabei, wie grundsätzlich bei jeder Verbindung mit einem Webserver, ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach spätestens 24 Monaten von uns gespeichert:

die IP-Adresse des anfragenden Rechners,

der Name des Inhabers des IP-Adressbereichs (i.d.R. Ihr Internet-Access-Provider),

das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,

die Website, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer URL) ggf. mit verwendetem Suchwort,

der Name und die URL der abgerufenen Datei,

den Status-Code (z.B. Fehlermeldung),

das Betriebssystem Ihres Rechners,

der von Ihnen verwendete Browser (Typ, Version und Sprache),

das verwendete Übertragungsprotokoll (z.B. HTTP/1.1) und

Ihr Nutzername aus einer Registrierung/Authentifizierung

Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung unserer Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), die Systemsicherheit und -stabilität dauerhaft zu gewährleisten und die Optimierung unseres Internetangebots zu ermöglichen sowie zu internen statistischen Zwecken. Dies entspricht unserem berechtigten Interesse an der Datenverarbeitung gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

2. Cookies

Cookies helfen unter vielen Aspekten, Ihren Besuch auf unserer Website einfacher und sinnvoller zu gestalten. Cookies sind Informationsdateien, die Ihr Webbrowser automatisch auf der Festplatte Ihres Computers speichert, wenn Sie unsere Internetseite besuchen.

Beschwerdeleicht.ch verwendet ein Cookie für die Benutzeranmeldung und die Session. Das gleiche Cookie wird auch während des Erfassungsvorgangs verwendet.

Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, wenn Sie ein neues Cookie erhalten. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Erläuterungen, wie Sie die Verarbeitung von Cookies bei den gängigsten Browsern konfigurieren können:

Microsofts Windows Internet Explorer

Microsofts Windows Internet Explorer Mobile

Mozilla Firefox

Google Chrome für Desktop

Google Chrome für Mobile

Apple Safari für Desktop

Apple Safari für Mobile

Die Deaktivierung von Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 

3. Beschwerdeerfassung

Vertraulichkeit und Datensicherheit

Um die Dienstleistung von Beschwerdeleicht in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie ein Kunden-Konto eröffnen. Im Rahmen des Registrierungsprozesses erhebt Beschwerdeleicht.ch vom Nutzer Vor- und Nachname, Anschrift, die E-Mail Adresse und ein Passwort und optional weitere Daten wie Telefonnummern oder Geburtsdatum, sowie sämtliche, vom registrierten Nutzer freiwillig in sein Nutzerprofil eingetragenen Daten. Es ist zu erwarten, dass bei der Erfassung von Beschwerden vereinzelt auch besonders schützenswerte Personendaten im Sinne des schweizerischen Datenschutzgesetzes, wie zum Beispiel Gesundheitsdaten, erfasst werden.

Die Erhebung der Daten erfolgt zum Zweck, dem Kunden einen passwortgeschützten direkten Zugang zu seinen bei uns gespeicherten Basisdaten zur Verfügung zu stellen. Der Kunde kann durch den Login in seinem Benutzerzentrum seine Beschwerde verwalten und  an die beschwerte Firma abschicken, Korrespondenz mit der beschwerten Firma führen, den Fall abschliessen oder seine persönlichen Daten verwalten bzw. ändern.

Wir benutzen die vorgenannten Daten zudem zweckgebunden, um die auf Beschwerdeleicht.ch angebotene Dienstleistung abzuwickeln, namentlich um (falls nicht erfasst) die beschwerte Firma zu ermitteln und dieser die Beschwerde zugänglich zu machen.

Bei den im Rahmen der Beschwerdeerfassung gespeicherten Daten handelt es sich um personenbezogene Daten. Die Erhebung, Speicherung und Verwendung dieser Daten durch den Konsumentenschutz erfolgt in Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Sie werden ausschliesslich zum Zweck verwendet, welcher dem Nutzer in der vorliegenden Datenschutzerklärung mitgeteilt wird.

Beschwerdeleicht.ch kann nur über eine verschlüsselte Datenübertragung aufgerufen werden (Informationen zum HyperText Transfer Protocol Secure). Damit wird verunmöglicht, dass Dritte auf die Datenübertragung zugreifen können.

 

Weitergabe an Dritte

Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Ausnahme: Die vom Beschwerdeführer in Auftrag gegebene Beschwerdeübermittlung an den von ihm definierten Beschwerdegegner (Anbieter).

Im Rahmen einer Beschwerde werden ausschliesslich diejenigen Daten übermittelt, die der vom Beschwerdeführer adressierte Beschwerdegegner für die Abwicklung der Beschwerde benötigt.

Die von Beschwerdeleicht.ch automatisch versandten E-Mails sind nicht verschlüsselt. Es werden über diese E-Mails allerdings keine sensiblen Daten wie Personendaten oder Beschwerdeinhalte übermittelt.

Die Datenbank ist als Datensammlung gemäss Art. 11a Abs. 3 litt. a. des Bundesgesetzes über den Datenschutz DSG beim Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten registriert.

Die personenbezogenen Daten werden absolut vertraulich behandelt und werden somit nicht an Dritte weitergegeben, ausser dies sei gesetzlich vorgeschrieben oder durch einen richterlichen Entscheid so angeordnet.

Die vorgenannten Daten werden in die zentrale Beschwerdeleicht-Webdatenbank der Stiftung für Konsumentenschutz übertragen und dort gespeichert. Falls bereits ein identischer Adress-Datensatz existiert, wird dieser mit den neuen Daten verknüpft.

 

Übermittlung der Daten ins Ausland

Die Stiftung für Konsumentenschutz leitet die auf Beschwerdeleicht.ch erhobenen persönlichen Daten nicht an Dritte im Ausland weiter.

 

4. Google Analytics

Datenübermittlung

Um die Website Beschwerdeleicht zu verbessern, wird das Nutzerverhalten der Besucher mit Google-Analytics beobachtet. In diesem Zusammenhang durch Cookies (kleine Textdateien, die auf dem Computer der Besucher gespeichert werden) pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Anbieter von Google Analytics ist Google Inc., ein Unternehmen der Holding Gesellschaft Alphabet Inc, mit Sitz in den USA.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre IP-Adresse, bevor sie an Google Analytics weitergeleitet wird, anonymisiert wird, indem durch Einbindung der Code-Erweiterung „anonymizeIP“ („gat._anonymizeIP();“) die letzten 8 Bit der IP-Adressen gelöscht werden (sogenanntes IP-Masking). Detaillierte Informationen, wie Google mit den erhobenen Daten verfährt, finden Sie in den Sicherheits- und Datenschutzgrundsätzen von Google Analytics und der Google-Datenschutzerklärung.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser (anonymisiert) übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Persönliche Daten wie Name, E-Mail-Adresse und andere Daten, die mit persönlichen Daten in unmittelbarem Zusammenhang stehen, werden weder gesammelt noch mit Webanalysedaten verknüpft.

Die durch Google Analytics gespeicherten Nutzerdaten werden nach einer Aufbewahrungsdauer von 26 Monaten automatisch wieder gelöscht.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Add-on herunterladen und installieren.

 

Auswertungen

Die Stiftung für Konsumentenschutz hat mit Google eine Auftragsdatenverarbeiter-Vereinbarung abgeschlossen. In unserem Auftrag wertet Google die Nutzungsaktivitäten auf der Website aus und stellt Reports zusammen.

Zusätzlich zu den unter Ziff. 1 aufgeführten Daten erhalten wir dadurch von Google Analytics folgende Informationen:

Navigationspfad, den ein Besucher auf der Site beschreitet,

Verweildauer auf der Website oder Unterseite,

die Unterseite, auf welcher die Website verlassen wird,

das Land, die Region oder die Stadt, von wo ein Zugriff erfolgt,

Endgerät (Typ, Version, Farbtiefe, Auflösung, Breite und Höhe des Browserfensters) und

Wiederkehrender oder neuer Besucher.

Wir verwenden diese Informationen von Google Analytics wiederum, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Hierfür erhält einzig unsere Web-Agentur Einblick in die Daten: Liip AG, Rue de la Banque 1, 1700 Fribourg, www.liip.ch. An weitere Dritte werden die Informationen nicht weitergegeben.

 

5. Newsletter

Wer sich auf Beschwerdeleicht.ch für den Newsletter anmeldet, registriert sich auf der Newsletter-Liste der Stiftung für Konsumentenschutz.

Die Newsletter werden mit dem Newsletter-Programm Mail-Chimp verschickt. Jede versandte Mail enthält einen Link, mit welchen sich der Adressat von der Newsletterliste abmelden kann.

Die E-Mail-Adressen der Abonnenten unserer Newsletter und allenfalls auch deren Vor- und Nachnamen werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen in unserem Auftrag zum Versand und zur Auswertung der Newsletter. MailChimp kann nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung der eigenen Services nutzen. MailChimp schreibt die Empfänger jedoch nicht selbst an und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Die E-Mails werden über diverse Server in Europa (und ausnahmsweise in den USA) versendet. Aus diesen E-Mails werden u.a. folgende Daten erhoben, in den USA gespeichert und als Reports der SKS zur Verfügung gestellt: Bounceraten, Öffnungsraten und Klickraten.

Informationen zum Datenschutz:

MailChimp Inc., 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA, privacy@mailchimp.comhttp://mailchimp.com/legal/privacy/.

 

6. Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Aus Gründen der Vollständigkeit weisen wir für Nutzer mit Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz darauf hin, dass in den USA Überwachungsmassnahmen von US-Behörden bestehen, die generell die Speicherung aller personenbezogenen Daten sämtlicher Personen, deren Daten aus der Schweiz in die USA übermittelt wurden, ermöglicht. Ausserdem weisen wir darauf hin, dass in den USA für die betroffenen Personen aus der Schweiz keine Rechtsbehelfe vorliegen, die es ihnen erlauben, Zugang zu den sie betreffenden Daten zu erhalten und deren Berichtigung oder Löschung zu erwirken, bzw. kein wirksamer gerichtlicher Rechtsschutz gegen generelle Zugriffsrechte von US-Behörden vorliegt.

Nutzer mit Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der EU weisen wir darauf hin, dass die USA aus Sicht der Europäischen Union – unter anderem aufgrund der in diesem Abschnitt genannten Themen –  nicht über ein ausreichendes Datenschutzniveau verfügt. Soweit wir in dieser Datenschutzerklärung erläutert haben, dass Empfänger von Daten (wie z.B. Google) ihren Sitz in den USA haben, werden wir entweder durch vertragliche Regelungen zu diesen Unternehmen oder durch die Sicherstellung der Zertifizierung dieser Unternehmen unter dem EU- bzw. Swiss-US-Privacy Schild sicherstellen, dass Ihre Daten bei unseren Partnern mit einem angemessenen Niveau geschützt sind.

 

7. Datensicherheit

Wir bedienen uns maximaler technischer und organisatorischer Sicherheitsmassnahmen, um Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gegen Manipulation, teilweisen oder vollständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Die Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Sie sollten Ihre Zugangsdaten stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schliessen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

Auch den organisationsinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeiter werden laufend geschult und sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden. Ebenfalls sind die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen, sofern ihr Auftrag die Nutzung von Kundendaten bedingt, vertraglich zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

 

8. Aufbewahrung von Daten

Die erfassten Daten werden ausschliesslich in der Schweiz gespeichert. Die Webdatenbank wird vom Schweizer Unternehmen oriented.net GmbH, Basel: https://oriented.net/onsite/en/index.html

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie es erforderlich ist, um die oben genannten Tracking- und Analysedienste sowie die weiteren Bearbeitungen im Rahmen unseres berechtigten Interesses zu verwenden. Die Beschwerde- und Vertragsdaten werden von uns länger aufbewahrt, da dies durch gesetzliche Aufbewahrungspflichten vorgeschrieben ist. Aufbewahrungspflichten, die uns zur Aufbewahrung von Daten verpflichten, ergeben sich aus Vorschriften der Rechnungslegung und aus steuerrechtlichen Vorschriften. Gemäss diesen Vorschriften sind geschäftliche Kommunikation, geschlossene Verträge und Buchungsbelege bis zu 10 Jahren aufzubewahren. Soweit wir diese Daten nicht mehr zur Durchführung der Dienstleistungen für Sie benötigen, werden die Daten gesperrt. Dies bedeutet, dass die Daten dann nur noch für Zwecke der Rechnungslegung und für Steuerzwecke verwendet werden dürfen.

 

9. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung; Recht auf Datenübertragbarkeit

Die Nutzer haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen oder die Einwilligung zur Bearbeitung oder Speicherung ihrer Personendaten zu widerrufen, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht oder ein Erlaubnistatbestand, der uns die Verarbeitung der Daten gestattet, entgegensteht. Der Konsumentenschutz verpflichtet sich, die Personendaten eines Nutzers innerhalb von 30 Tagen nach Eingang eines entsprechenden Löschungsbegehrens zu löschen.

Sie haben zudem das Recht, diejenigen Daten, die Sie uns übergeben haben, wieder von uns herauszuverlangen (Recht auf Datenportabilität). Auf Anfrage geben wir die Daten auch an einen Dritten Ihrer Wahl weiter. Sie haben das Recht, die Daten in einem gängigen Dateiformat zu erhalten.

Sie können uns für die vorgenannten Zwecke über die E-Mail-Adresse webmaster@konsumentenschutz.ch erreichen. Für die Bearbeitung Ihrer Gesuche können wir, nach eigenem Ermessen, einen Identitätsnachweis verlangen.

 

10. Behörden

In der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutzbeauftrage zuständig für Datensammlungen von Behörden und privaten Unternehmen bzw. Einzelpersonen. Kontakt: https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/de/home/der-edoeb/kontakt.html.

EU-Bürger haben das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.

 

 

Bern, 30. Mai 2018